Unsere Aktivitäten

Abrazos unterstützt ältere Kinder beim Wechsel in die Schule
Um den älteren Kindern auch nach der Zeit im Förderungsprogramm Abrazos beizustehen, besuchen wir die Bildungsstätten der uns verlassenden Kinder, um uns einen Eindruck vom Zustand der Gebäude zu verschaffen und um parallel den Lehrern die besonderen Zielvorgaben aus dem Förderungsprogramm Abrazos zu erläutern. In dieser Sache haben auch die Eltern der Kinder die Möglichkeit, die Lehrer kennenzulernen und werden in einer Zusammenkunft über ihre Rechte und Pflichten in Sachen Bildung und Erziehung informiert.

In feierlicher Stimmung werde den Kindern ihre Schuluniform überreicht und eine weitere Unterstützung beim Bedarf an Schulmaterial gesichert.

Hausbesuche des Programm Abrazos
Regelmäßig besuchen unsere Psychologen und Sozialarbeiter die Familien der Kinder unseres Förderungsprogramms zuhause, um sich ein Bild von der Familien- und Lebenssituation zu machen. Dabei werden auch eventuelle Probleme der Familien besprochen, um bei Bedarf positiv beeinflussen zu können und ihre Lebensqualität zu verbessern. Auch zeigen wir den alleinerziehenden Müttern einen optimal gestalteten Tagesablauf, mit dem sie Zeit und Kraft sparen und diese wiederum für die Erziehung ihrer Kinder aufwenden können.

Familienschule für Eltern
Mit dem Ziel, das Wohl der Kinder auch im familiären Umfeld zu sichern, entwickelten wir ein genaues Konzept für die Eltern, in dem wir den Erwachsenen nach bestimmten Zeitplänen lehren, ihre Kinder richtig zu betreuen und Verantwortung zu übernehmen. So haben wir für jede Familie einen genaueren Tages-Ablaufplan ausgearbeitet, der zeitlich gewissenhaft eingehalten werden soll, um den Alltag routinierter anzugehen und Regelmäßigkeit zu üben. Dabei sollen Berichte über das Verhalten der Kinder angefertigt werden und eine außerschulische Unterstützung durch uns erfolgen. Desweiteren vermitteln wir den Eltern, wie sie auf die Fragen der Kinder zum Thema Sexualität eingehen sollen. Bei Verdacht auf Kinderprostitution und sexuellen Missbrauch werden die Eltern über das Verhalten der Kinder berichten.